High School Boys erzählte Mädchen, die den Kleiderordnung brechen ist

Eine Kontroverse über die Kleiderordnung braut an einer High School in Kanada.

Die Schüler entdeckten eine Notiz, die im Mädchenbadezimmer an der Breton High School geschrieben wurde, die die Gemeinde aufforderte, den Slut-Shaming-Girls ein Ende zu machen und stattdessen “Jungen zu unterrichten, dass Mädchen keine Sexualobjekte sind”. Laut Global News lautet der Hinweis:

“Wenn du den Schultag eines Mädchens unterbrichst, um sie zu zwingen, Kleidung zu wechseln, oder sie nach Hause zu schicken, weil ihre Shorts zu kurz sind oder ihre BH-Träger sichtbar sind, sagst du ihr, dass die Jungs eine” ablenkungsfreie “Lernumgebung mehr haben Wichtig als ihre Ausbildung, anstatt Mädchen für ihre Körper zu schämen, lehrt Jungen, dass Mädchen keine Sexualobjekte sind !!! ”
Nach dem Lernen der Notiz gab eine Gruppe von Jungen ihre eigene Antwort, die las:

“Wenn Sie wenig ohne Kleider anziehen und provokativ kleiden, weil es zu heiß ist” oder weil Sie denken, dass es “attraktiv” ist, setzen Sie Jungen in Gefahr, eine ablenkende Arbeitsumgebung zu haben und sagen: “Ihre Kleidung ist wichtiger als ihre Bildung.’ Anstatt sich zu kleiden wie ein THOT, schätze die männliche Ausbildung und kleide konservativ. ”
Während jeder ist berechtigt, ihre eigenen Meinungen, es ist nie OK, Schlampe oder Schande Menschen. Und das Problem hier ist nicht die Mädchen Outfits – es geht um die Tatsache, dass weibliche Körper sind sexualisiert. Wenn ein Kerl ein ärmelloses Hemd oder eine Shorts zur Klasse trug, würden seine Mitkameraden schockierend noch lernen günstige brautkleider, zu lernen, weil sein Körper keine Ablenkung ist, wie er ihm gehört und nicht als COMMODITY erscheint.

Innerhalb einer Stunde und einer Hälfte wurden beide Zeichen abgenommen, und ein Brief wurde nach Hause geschickt, um die Eltern, CNN Berichte. Laut Global News abendkleid knielang günstig, waren viele weibliche Studenten von der Notiz erschüttert, und Breton High Principal Lara Jollymore sagte, die Verwendung eines “unangemessenen Akronym” in der Jungen Post ist “angesprochen”.

Hannah Orenstein ist der Assistent mit Redakteur bei Seventeen.com. Folge ihr auf Twitter und Instagram!

This entry was posted in Brautjungfernkleider. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *